Craft Bier Fest Wien: Moderne Bierstile und traditionelle Sorten – Für alle etwas dabei!

In wenigen Tagen startet die Frühlingsedition des Craft Bier Fest Wien in der Marx Halle. Sowohl das weite Feld der heimischen Brauer als auch internationale Kreativbrauer – allen voran aus dem Gastland Irland – bieten bodenständige Biersorten, aber auch kreative Überraschungen.

Die Veranstalter freuen sich, mit Irland ein Gastland gefunden zu haben, das mit seinen klassischen Ales und Stouts eine lange und weltbekannte Biertradition hat, das dank einer sehr lebendigen Craft-Bier-Szene aber auch hochkarätige Exemplare neuer und wiedererstarkter Bierstile wie India Pale Ale (IPA), Porter oder Session-Ale nach Wien mitbringen wird.

Spezialitäten aus Irland

Die Carlow Brewing Company mit ihren O’Hara’s-Bieren und Cider-Spezialitäten, McGargles aus Kildare, Blacks Of Kinsale aus der Region Cork und Porterhouse aus Dublin werden dem Wiener Publikum einen repräsentativen Querschnitt der aktuellen irischen Craft-Bier-Szene bieten.



Seamus O’Hara von Carlow Brewing: „Trotz der vielen Bierstile in unserem Sortiment, allen voran das preisgekrönte IPA, bleibt das Stout unsere Flagship-Sorte und unser meistverkauftes Bier.“ Wer das O’Hara’s Stout noch nicht in den Wiener Irish Pubs probiert hat, kann dies in der Marx Halle nachholen – und außerdem auch alle anderen Sorten der vier irischen Brauer verkosten. Eine Entdeckungsreise auf die grüne Insel!

Whiskey und Bier

Dem „Spot on Ireland“-Schwerpunkt, der mit dem Irland Tourismus und Prima Reisen vor Ort auch touristisch abgedeckt wird, ist natürlich auch ein weiteres Thema am Craft Bier Fest geschuldet: die Kombination Whiskey und Bier. „Wir haben schon in den letzten Jahren bemerkt, dass immer mehr Kreativbrauer ihre Biere in vorbelegten Holzfässern reifen lassen“, erläutert Veranstalter Kevin Reiterer. „Da nun auf der anderen Seite Distiller wie Jameson ihre Whiskeys in vorbelegten Bierfässern ausbauen, war dieser Schwerpunkt für die Frühlingsedition sehr naheliegend.“

Jameson wird gemeinsam mit Bevog, einer der Speerspitzen der Craft-Bier-Bewegung im Bierland Österreich, das Gallink der Öffentlichkeit präsentieren. Dieses Barrel Aged Black IPA lagerte über viele Monate in alten Jameson-Eichenfässern.

Bierland Österreich

Als wichtigstes Bierfestival im zentraleuropäischen Raum bietet das Craft Bier Fest Wien aber vor allem den Kreativbrauern aus dem Bierland Österreich eine breite Bühne, um sich einer interessierten Öffentlichkeit zu präsentieren. Der nach wie vor boomenden Szene der Kleinbrauer sind neue Projekte aus Niederösterreich sowie Wien entsprungen: Die Handwerksbrauerei Bierkanter aus dem Mostviertel – aktueller Staatmeister bei der Austrian Beer Challenge in der Kategorie Kreativbier – ist erstmals dabei, genauso wie das Bräuhaus Ten.Fifty (Favoriten) und die Braumanufaktur Schalken (Ottakring).



Das Ausstellerfeld umfasst 87 Brauereien und Cider-Produzenten aus 19 verschiedenen Ländern, die mit über 430 verschiedenen Bieren und Cidern aufwarten werden. Vervollständigt wird das Genussevent von interessanten Foodtrucks und -ständen, die alle Geschmäcker bedienen und zum privaten Foodpairing einladen. Auch beim Essensangebot wird es irische Specials geben. Darüberhinaus wird für Hobbybrauer ein ausgesuchtes Sortiment an Kleinbrauanlagen und Zubehör geboten.

Tickets für beide Tage sind bis Mittag des jeweiligen Veranstaltungstages unter ntry.at oder an mehreren Verkaufsstellen in Wien zum Vorverkaufspreis von € 8,— erhältlich. Dank des neuen, größeren Platzangebots in der Marx Halle werden aber auch noch an der Tageskasse Tickets erhältlich sein.

Der CBF-Newsletter

Erhalte in regelmäßigen Abständen die aktuellsten Informationen & Artikel übersichtlich aufbereitet vom CBF-Team per E-Mail.

Micky Klemsch

Micky Klemsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.