Muttermilch am Craft Bier Fest Wien

Heute eröffnete der Getränke(groß)Händler seine Schau- und Mikrobrauerei in den Räumen ihres BeerLovers-Store in Wien-Mariahilf.

Das Getränke-Traditionshaus Rudolf Ammersin GmbH hat am 22. November 2017 seine neue Mikrobrauerei eröffnet: „Muttermilch –Vienna Brewery“ heißt die Schau-Braustätte, die sich in der Wiener Gumpendorfer Straße 35 in 1060 Wien befindet. Die ersten Biere wurden bei der Eröffnung präsentiert, ein erfrischendes Pils „Bitta von Tresen“ und ein malzsüßes Wiener Lager, den „Wiener Bubi“. Beide Biere werden am Freitag Abend auch feierlich am Craft Bier Fest Wien in der Marx Halle präsentiert.

Der Craft-Bier-Kreis schließt sich mit Muttermilch

Geschmackvolle Getränke-Exklusivmarken sind die Kernkompetenz von Ammersin. In den letzten Jahren hat der Getränkegroßhändler (mit drei Ammersin-Stores und dem BeerLovers-Shop) sein Rekord-Biersortiment mit über 1.500 verschiedenen Bieren in der Hausmarke BeerLovers zusammengefasst. Dazu gehören nicht nur der größte heimische Onlinestore für (inter)nationales Craft Bier und das 400m²-Geschäft in der Wiener Gumpendorfer Straße 35, sondern auch die wöchentlichen Workshops und der Homebrei-Bereich. Ammersin-Eigentümerin und Geschäftsführerin Sigrid Wiegand wies bei der Eröffnung auf das Gesamtkonzept des führenden heimischen Craft-Bier-Händlers hin: „Das 360°-Konzept für Craft Bier schließt sich nun mit der eigenen Mikrobrauerei. Mit BeerLovers und Muttermilch findet man bei Ammersin nun alles zum Thema kreatives Bier: Internationales und regionales Craft Bier, Homebrewing, Weiterbildung und nun auch die Möglichkeit, in der Hausbrauerei an Brauseminaren teilzunehmen.“

Ammersin-Eigentümerin Sigrid Wiegand

Der Muttermilch-Beitrag für das Bierland Österreich

Einer der Köpfe hinter Muttermilch ist Diplom-Biersommelier Markus Betz, der bereits federführend an der Entwicklung der BeerLovers beteiligt war und diese auch leitet. „Kaum hatten wir vor genau zwei Jahren unseren geliebten Craft-Bier-Store eröffnet, hegten wir bereits viele Gedanken an eine eigene kleine Schau-Brauerei. Wir handeln mit nationalen und internationalen Bieren, bieten Workshops und Homebrew-Produkte an. Was uns noch fehlte, war das Rüstzeug zum selber Brauen! Seit es von unserer Eigentümerin und Schirmherrin Sigrid Wiegand grünes Licht gab, arbeiteten wir unentwegt hinter den Kulissen daran. Nun ist es soweit: Wir stellen dem tollen Bierland Österreich unseren bierigen Beitrag vor. An die Öffentlichkeit gehen wir erstmals am Craft Bier Fest im November, und ab sofort gibt es die ersten Muttermilch-Biere im Store,“ freute sich Markus Betz.

Diplom-Biersommelier und BeerLovers-Geschäftsführer Markus Betz

Hohe Anlagenqualität – bestens im Stadtteil integriert

Wie auch beim Bau des BeerLovers-Store war Qualität oberstes Prinzip, so holte sich Ammersin mit Kaspar Schulz einen der weltbesten Brauanlagen-Bauer. Die Ausschlagsmenge der Mikrobrauerei beträgt 2,5 Hektoliter pro Sud. Übrigens führen alle Dämpfe und dazugehörigen Gerüche in den Kanal, weshalb der Brauprozess geruchstechnisch in der Nachbarschaft unbemerkt bleibt.

Der Name, das Wappen und das Logo

In die Welt der kreativen Biere gehören auch einprägsame Namen und mutige Designs. Der Muttermilch – Vienna Brewery steht für höchste Qualität in jeder Form. Der Wiener Standort hilft vor allem bei der internationalen Orientierung – die Craft-Bier-Community kennt keine Grenzen. Das Wappen von Muttermilch steht für Gemeinschaft und Tradition. Es ist inspiriert vom altehrwürdigen Gumpendorfer Wappen, dessen drei Fenster Lilien enthalten. An ihrer Stelle sieht man bei Muttermilch-Hopfendolden und die Muttermilch-Krone. Die Muttermilch-Krone ist das offizielle Logo der Mikrobrauerei. Ammersin setzte dabei auf Reduktion und klassisches Schwarz-Weiß, um dem Design der Etiketten möglichst viel farbigen Spielraum zu geben.

Ihr wollt euch von den neuen Bieren überzeugen? Ab Freitag um 16.00 Uhr am Craft Bier Fest Wien und natürlich im BeerLovers-Shop in der Gumpendorfer Strasse!

Der CBF-Newsletter

Erhalte in regelmäßigen Abständen die aktuellsten Informationen & Artikel übersichtlich aufbereitet vom CBF-Team per E-Mail.

Micky Klemsch

Micky Klemsch

4 Comments

  1. Hallo,
    Wow kann ich nur sagen, ist es möglich diese 3 Ettis von den BeerLovers zu bekommen, bin am Freitag am Craftbeerfest.
    Ich würde mich sehr freuen.

    Beste Grüße
    Günther

    • Lieber Günther, hoffentlich hast du alles bekommen, was du gewollt hast, dafür sind ja die BeerLovers selber zuständig. Falls sie nichts dabeihatten, bekommst du das sicher bei ihnen im Shop in der Gumpendorferstrasse, lg micky

  2. Bitte mehr mitarbeiter bei der gaderobe einstellen, eine Warteschlange zieht sich durch die halbe Halle!

    • Liebe Julia, es tut uns sehr leid, daß sich zum Schluss der Veranstaltung wieder eine lange Schlange gebildet hat und du warten musstest. Die Garderobe wird nicht von uns, sondern vor allem aus versicherungstechnischen Gründen von einem Unternehmen abgewickelt, die darauf spezialisiert sind. Wir haben nach dem Herbsttermin im vergangenen Jahr gemeinsam mit diesem Dienstleister schon viel verbessert. Leider ist es trotzdem sehr schwer zu vermeiden, daß sich zum Ende Wartezeiten bilden. Über den Tag hinweg kommen gut verteilt 4000 Gäste, 3000 davon verlassen dann aber um 23.00 gleichzeitig die Marx Halle. Wir werden uns aber bemühen, das zu verbessern und danken dir für die konstruktive Kritik lg Micky

Comments are closed.